Dienstag, 28. Februar 2012

Mein attraktiver Kratzbaum von nebenan

Nanu, seid dem letzten Eintrag an dieser Stelle in meinem intimen Weblog sind bereits wieder einige Tage vergangen. Nun So ist das nun mal, hin und wieder mangelt es einfach an der notwendigen Zeit, um die Erlebnisse der Wachperiode in Text zu giessen und diesen zu publizieren. Vor dem Hintergrund, dass Meinereiner jetzt in dieser Minute die angesprochene Menge erforderliche Zeit organisiert hat, moechte meine Wenigkeit gleich dort wieder anfangen, wo Meinereiner in dem vorigen Artikel hier in diesem Weltnetz Tagebuch abgeschlossen hat.

In dem letzten Beitrag berichtete ich davon, wie Meinereiner die extrem in die Jahre gekommene und erheblich ramponierte Eckbank durch meine online Einkaufs-Tour im Weltnetz gegen ein adaequates frisches Produkt substituiert hat. Des Weiteren verzeichnete meine Wenigkeit nebenbei, dass Meinereiner den ebenfalls in die Jahre gekommenen und verschlissenen Kratzbaum vermutlich auch bald tauschen wird. Genau dies ist jetzt vor ein paar Sekunden passiert.

Da das Einkaufen in dem Internet bei der Anschaffung einer neuen Eckbank so gut geklappt hat, habe ich bei der Suche nach einem adaequaten Kratzbaum fuer unsere Katzen den gleichen Pfad gewaehlt. Als sehr nuetzlich hat sich bei dieser Angelegenheit der Blog www.kratzbaum-infos.de gezeigt.
Dort Webseite gibt es neben sehr wertvollen Tipps rund um den Kratzbaum einen guten Ueberblick der Kratzbaum Modelle mehrerer Anbieter aufgeteilt nach Kategorien.

Da die schnuffigen Stubentiger leider keine Moeglichkeit haben, die Wohnhoehle zu verlassen, hat Meinereiner den schnuffigen tierischen Kumpels einen besonders grossen und flexiblen Kratzbaum mit mehreren Plattformen, Tunneln und Optionen zum Wetzen der Krallen ausgesucht. Ich denke, dass das Pflegebeduerfnis unserer Vierbeiner dadurch zielfuehrend befriedigt wird und unsere tollen
Einrichtungsgegenstaende einigermassen unberuehrt bleiben.

Bevor Meinereiner es mal wieder gedanklich verliert, auf der genannten Homepage habe ich desweiteren noch dazu gelernt, wie lebensrettend es im Grunde sein kann, einen Kratzbaum ab einer definierten Groesse sicher und solide an der Wand zu fixieren. Wenn man jenes naemlich nicht umsetzt, besteht die Moeglichkeit, dass ein Kratzbaum irgendwann mal umkippt und die pelzigen Mitbewohner quasi plaettet. Klingt vielleicht unwahrscheinlich, aber meine Wenigkeit geht bei sowas lieber kein Risiko ein. Schliesslich gehoeren unsere pelzigen Stubentiger ohnehin deutlich zu den wilderen Zeitgenossen.

Am Ende noch ein Tipp, den meine Wenigkeit ebenfalls durch die Ratgeberseite Kratzbaum-infos.de kennen gelernt hat. Wenn die tierischen Freunde einen Kratzbaum nicht selbst als Moeglichkeit zum Wetzen erkennen, einfach etwas warten bis die Katzen das naechste Mal wo anders wetzen. Jetzt die Katze sanft mit seinen Krallen zum Kratzbaum begleiten. Hierdurch lernen diese Katzen, dass sie an jener Stelle, also dem neuen Kratzbaum, in Ruhe kratzen duerfen. Nach ein paar Durchlaeufen laeuft es dann vielleicht auch wieder mit der Haltbarkeit von Moebeln im Einflussbereich der Vierbeiner :-)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

YUHU, endlich beginnt...
Der jahreszeitliche Neuanfang kommt , die liebe Sonne...
manuela1969 - 29. Mrz, 14:12
Mein attraktiver Kratzbaum...
Nanu, seid dem letzten Eintrag an dieser Stelle in...
manuela1969 - 28. Feb, 17:46
Unsere Eckbank
Da das Einrichten dieses Blogs nebst dem Publizieren...
manuela1969 - 9. Feb, 19:35
Halloechen Welt!
Heute ist mal einer dieser Tage, welcher fuer mich...
manuela1969 - 20. Jan, 23:18

Links

Suche

 

Status

Online seit 2290 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Mrz, 14:12

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren